Details

Die Proexistenz Jesu und das Ethos der Nachfolge


Die Proexistenz Jesu und das Ethos der Nachfolge

Von einem christologischen Grundbegriff zu seinen moraltheologischen Implikationen
, Band 7 1. Aufl.

von: Johannes A. Kudera

27,99 €

Verlag: Pustet, F
Format: PDF
Veröffentl.: 25.11.2015
ISBN/EAN: 9783791770987
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 256

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Die Proexistenz Jesu wird in den Schriften von Heinz Schürmann als eine Eigenschaft Jesu verstanden, mit der dieser sich auf Gott den Vater und dessen Reich ausrichtet und schließlich Gott sein Sterben anbietet, in der Hoffnung, Gott werde es für die Ankunft seines Reiches nutzen. Bevor dieser christologische Sachverhalt moraltheologisch weiterentwickelt werden kann, muss er zunächst anthropologisch verstanden werden, insofern Jesus Christus als der neue Mensch den Menschen voll kundtut. Erst dann kann man in der Proexistenz Jesu moraltheologisch ein Vorbild oder Beispiel sehen. Schließlich kann Proexistenz in diesem Sinn exemplifiziert und substantiiert werden am Lebensweg Schürmanns selber.
Johannes A. Kudera, Dr. theol., ist Pastor im Pastoralverbund Herzebrock-Clarholz.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: